Warum ist eine spezielle zahnmedizinische Vorsorge in der Schwangerschaft so wichtig?

Werdende Mütter sollten während der Schwangerschaft mehrmals den Zahnarzt aufsuchen: zum Wohl der Mutter, um eine optimale Schwangerschaft zu erreichen und zum Wohl des Babys. Denn unter dem Einfluss des erhöhten Östrogenspiegels können bei der Mutter schmerzhafte Mundschleimhautentzündungen und -wucherungen auftreten. Zudem besteht eine erhöhte Kariesanfälligkeit. Gerade kariöse Zahnschäden und Zahnfleischentzündungen können sich unvorteilhaft auf die Schwangerschaft auswirken und womöglich zu Frühgeburten führen. Neueste Untersuchungen belegen, dass schon das ungeborene Leben durch die Zahngesundheit der Mutter beeinflusst wird. Bereits in der achten bis zehnten Schwangerschaftswoche werden die weichen Knospen der künftigen 20 Milchzähne angelegt und selbst deren Aushärtung erfolgt noch im embryonalen Zustand. Untersuchungen haben ergeben, dass die Kinder der Mütter, die sich ausgewogen während der Schwangerschaft ernährt haben, zuvor Karies haben entfernen lassen, die eine professionelle Zahnreinigung zu Beginn der Schwangerschaft haben durchführen lassen und die zusätzlich noch Fluorid eingenommen haben, seltener und später an Karies erkrankten.

Wir beraten Sie gerne, denn das Thema Zähne und Schwangerschaft ist recht komplex. Wir geben spezielle Empfehlungen zur Ernährung, Zahnpflege, Mundhygiene und beraten Sie, was bei Ihnen zu tun ist und welche Behandlungen erst nach der Schwangerschaft zu empfehlen sind.